13.07.2015

Theodor Körner alter und neuer Vorsitzender des KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg


Der neu gewählte Vorstand des KFV Schwerin-Nordwestmecklenburg auf dem 3. Ordentlichen Verbandstag in Grevesmühlen

Der Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg (KFV SN-NWM) hat am Freitag in der Grevesmühlener Malzfabrik seinen 3. Ordentlichen Verbandstag durchgeführt. Aus den 59 Fußballabteilungen des Kreises waren einschließlich der Direktmandate der Vorstandsmitglieder 86 Delegierte eingeladen. Anwesend waren insgesamt 41 Fußballfreunde (47,67 %) aus 30 Vereinen (50,84 %). Bis auf die 15 Vereine, die im Vorfeld ihre Teilnahme offiziell abgesagt haben, erwartet alle anderen Vereine ein Strafgeld. Die Satzung des KFV sagt diesbezüglich aus, dass verhinderte Vereine sich im Vorfeld schriftlich/ bzw. telefonisch abmelden müssen. Als einer der Ehrengäste war unter anderem Joachim Masuch (Präsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern) zugegen. Leider war erneut kein Vertreter des Landkreises beim höchsten Organ des größten Sportverbandes des Kreises anwesend.

Der LFV-Präsident Joachim Masuch sagte in seinem Grußwort: "Ich freue mich, dass mit dem FC Schönberg 95 und dem FC Anker Wismar zwei Vereine aus eurem Kreisgebiet in höhere Spielklassen aufgestiegen sind, die Nachwuchsabteilung des FC Mecklenburg Schwerin gute Erfolge erzielt hat. Dass die anderen Vorsitzenden der Kreisfußballverbände anwesend sind, beweißt das gute Verhältnis aller sechs Kreisfußballverbände auf Landesebene." Zudem wies er darauf hin, dass seit dem 1. Juli veränderte Regeln im Spielbetrieb des Nachwuchsbereiches gibt (Spielfeldgröße, Fairplay-Liga usw.). Der Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg ist zudem der erste, der den elektronischen Spielberichtsbogen in allen Altersklassen (außer G-Junioren einführt.

Zudem informierte Masuch über die geplante Veränderungen in den  Spielklassen zur Saison 2017/ 2018. "Vor allem in der Landesliga West gab es in den letzten Jahren vermehrt keine Aufstiegskandidaten, so dass die Dritt-bzw. Viertplatzierten aufgestiegen sind, die dann aber auf Grund desolater Ergebnisse ihre Teams zum Teil zur Halbserie abgemeldet haben. Deshalb ist geplant, die Verbandsliga weiterhin mit 16 Teams spielen zu lassen, die Anzahl der Landesligen auf zwei mit je 16 Mannschaften zu reduzieren und vier Landesklassen mit je 16 Vereinen spielen zu lassen. Daraufhin aufbauend können dann auch die Kreisverbände eine Strukturreform beschließen", so der LFV-Präsident. Besorgt blickt Masuch auch auf den Nachwuchsbereich, denn im A-und B-Juniorenbereich gibt es immer weniger Mannschaften. Es blieb die offene Frage, wie dieser Trend gestoppt werden kann?

Insgesamt wurden im Anschluss zwölf Beschlussvorlagen zur Abstimmung vorgelegt, die von den Delegierten alle nahezu einstimmig bestätigt wurden. Ein erfreulicher Teil sind dann natürlich immer die Auszeichnungen von verdienten Funktionären. Die Ehrennadel des Kreisfußballverbandes in „Gold“ erhielt Jörg Grützmacher (Polizei SV Wismar), mit der Ehrennadel in „Silber“ wurden Andreas Knothe (FC Anker Wismar), Peter Ziesow (Polizei SV Wismar), Heiko Tegge (FC Schönberg 95)sowie Heiko Rose und Olaf Müller (beide VfL Blau-Weiß Neukloster) geehrt.

In den abschließenden Wahlen wurde der bisherige Vorsitzende Theodor Körner (Fortuna Grevesmühlen) erneut in seinem Amt bestätigt, ebenso wie der 1. Stellvertreter Michael Gniefke (FC Schönberg 95). Auf dem Platz des 2. Stellvertreters sitzt jetzt Hans-Joachim Jantzen (VfL Blau-Weiß Neukloster), der außerdem das Ressort Ehrung/ Tradition und Ehrenamtsbeauftragter von ausgeschiedenen 2. Stellvertreter Jürgen Prüter übernahm. Zum geschäftsführenden Vorstand gehört zudem Silke Nowacka-Paetzold (Fortuna Grevesmühlen). Weitere Vorstandsmitglieder sind Bernhard Knothe (FC Anker Wismar, Öffentlichkeitsarbeit/ EDV/ Homepage) sowie die Vorsitzenden des Spielausschusses Peter Brandt (Fortuna Grevesmühlen), der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses Andreas Ratschat (MSV Pampow) sowie der Vorsitzende des Jugendausschusses Daniel Voigt (FC Schönberg 95).

Zum erweiterten Vorstand gehören die Mitglieder des Sportgerichtes Willi Kuß (Breitensport Wismar), Alfred Koch (SV Klütz), der Vorsitzendes des Verbandsgerichtes Wilfried Rohloff (FC Schönberg 95), die Mitglieder des Verbandsgerichtes Manfred Bolten (FC Schönberg 95), Torsten Kumbernuß (SV Damshagen) und Karl-Friedrich Külper (SKV Bobitz 1950 sowie der Vorsitzende des Kassenprüfungsausschusses Gerd Rieckhoff (Gostorfer SV) sowie dessen Mitglieder Karin Malaschewski (SV Glasin) und Frank Pittel (Fortuna Grevesmühlen).

Für alle gewählten Funktionäre heisst es jetzt langen Atem zu haben, denn der Verbandstag beschloss, den Verbandstag als das höchste Organ des KFV SN-NWM nur noch alle vier Jahre einzuberufen. Bisher waren es drei Jahre. Dieser Beschluss wurde einstimmig bestätigt.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de