U12-Juniorinnen: In Sachsen was dazu gelernt


23.10.2016

Mit drei Niederlagen sind die U13-Fußballerinnen Mecklenburg-Vorpommerns aus Leipzig vom dreitägigen gemeinsamen Lehrgang mit Sachsen heimgekehrt. 1:3, 2:4 und 0:3 hieß es am Ende aus Sicht der Nordlichter.

"Alles in allem war es trotz der Niederlagen ein sehr guter Lehrgang. Die Mädels haben gegen starke Sächsinnen viel dazugelernt und der Großteil hat erste Erfahrungen auf dem verkleinerten Großfeld sammeln können", zog Landestrainer Tilo Berner ein positives Fazit. Das konnte er zusammen mit seinem Trainerteam Henning Muske, Rabea Weglowski und Anna Luisa Spieß auch.

Immerhin fehlten krankheits- und auswahlbedingt (einige 2004er waren schon die Woche zuvor beim U14-Lehrgang in Güstrow gegen Schleswig-Holstein am Start) mehrere Stammkräfte. Dennoch konnten die Spielerinnen um Kapitänin Emma Drückler (SG 03 Ludwigslust/Grabow) gut mithalten.  Das Tor in Spiel eins erzielte Vanessa Rist (LSG Elmenhorst), in Spiel zwei trafen erneut Rist und Laurentia Köhler (SFV Nossentiner Hütte). Für die Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 war es gleichzeitig  vorerst die letzte gemeinsame Maßnahme. Die "2004er" haben sich schon bei diesem Lehrgang für weitere Aufgaben in der U14 im Jahr 2017 angeboten, die "2005er" sind ab jetzt der ältere Jahrgang in der U12 und sollen ihr Talent schon in knapp drei Wochen (9.-11. November) beim Sichtungslehrgang in Güstrow erneut unter Beweis stellen.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de