29.09.2015

"Avspark": LFV-Referees pfeifen in Schweden


LFV-Referee Florian Markhoff (mi.) zusammen mit seinen schwedischen Assistenten Patrick Pårlsson (li.) und Dino Dem (re.).

Eine vierköpfige Schiedsrichter-Delegation des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) weilte kürzlich im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem Skåne Fotbollförbund (Südschweden) in Skandinavien. Nebst den beiden Betreuern Enrico Barsch, Lehrwart im LFV-Schiedsrichterausschuss und Steffen Hösel, der ansonsten Spiele in der NOFV-Regionalliga leitet, standen die beiden Unparteiischen Florian Markhoff und Lasse Rosenow im Blickpunkt. 

Sie waren innerhalb des Austauschprogrammes mit der Leitung von Ligaspielen in Svedala und Döjöbro betraut worden. "Beide Spiele sind aus Sicht der Schiedsrichter super gelaufen. Unsere Gastgeber, die unsere Referees auch beobachtet haben, waren sehr zufrieden", freute sich Enrico Barsch über den sportlich wie auch organisatorisch rundum gelungenen Besuch in Schweden.

Zum Beobachter-Team des Skåne FF gehörte mit Martin Ingvarsson auch ein international erfahrener Schiedsrichter. Entsprechen hohen Stellenwert hatte seine Meinung: "Das Ganze war eine sehr lehrreiche und spannende Erfahrung. Tipps von einem Beobachter zu erhalten, der selbst FIFA-Schiedsrichter war und fast 400 Spiele in der ersten Liga geleitet hat, ist nicht alltäglich", bekannte Florian Markhoff. Der 25-Jährige pfeift im Fußball-Alltag in der Heimat Spiele in der NOFV-Oberliga.

Lasse Rosenow (17).

Zwei Spielklassen tiefer in der dreigeteilten Landesliga ist sonst der erst 17 Jahre alte Lasse Rosenow im Einsatz. In Südschweden hieß es nun auch für ihn "Avspark" (Schwedisch für "Anpfiff") unter etwas anderen Voraussetzungen. Neue Umgebung, neue Sprache – doch die Kommunikation auf dem Feld läuft im Schiedsrichterwesen bekanntermaßen viel über Mimik und Gestik. "Für junge Schiedsrichter ist dieser Austausch ein wertvolles Erlebnis", bilanzierte daher Steffen Hösel, der sich zudem über seine Zugehörigkeit zur MV-Delegation freute: "Für mich war es eine tolle Anerkennung hier dabei zu sein."

 



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de