25.02.2016

Schönberg und Neubrandenburg neue Futsal-Meister bei den Alten Herren


Am 21. Februar wurden in der Güstrower Sport- und Kongresshalle die letzten bei den Hallentitel der Saison 2015/2016 vergeben. In den Altersklassen Ü35 und Ü40 der Alten Herren wurden die Landesbestenermittlungen um den Pelada-Futsal-Cup ausgespielt. Wie bei allen offiziellen Wettbewerben in dieser Spielzeit nach den modifizierten Futsal-Regeln des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.).

"Darunter mischten auch vier Spieler im Ü35-Turnier bzw. 12 Spieler im Ü40-Turnier mit, die älter als 50 Jahre alt sind", erklärte Jürgen Runge, der im Spielausschuss des LFV M.-V. für den Spielbetrieb der Alten Herren zuständig ist. Das usrpünglich geplante Ü50-Turnier war aufgrund der mangelnden Anzahl an Meldungen leider nicht zu Stande gekommen.

Für einige teilnehmenden Teams war das angewandte Futsal-Reglement samt dem dazugehlrigen sprungreduzierten und kleineren Ball Neuland. "Das ist dem Umstand geschuldet, dass nur die fünf Teilnehmer aus dem Kreisfußballverbänden Mecklenburgische Seenplatte und Westmecklenburg bei ihren Titelkämpfen im Kreis bereits Futsal spielten", so Runge. Hier gilt es die Entwicklung weiter voranzutreiben und die FIFA-Variante des Hallenfußballs flächendeckend in die insgesamt sechs Kreisfußball- bzw. Fußbalverbände des LFV M.-V. zu transportieren und dort umzusetzen.

Zum Sportlichen: Bei den Ü35-Kickern holte der 1. FC Neubrandenburg 04 den Meistertitel. Die Viertorestädter verloren nur eines ihrer fünf Spiele (0:2 gegen den späteren Turniervierten Rostocker FC) und gewannen die restlichen Partien "zu Null". Am Ende entschied aber nur das bessere Torverhältnis gegenüber dem punktgleiche ETSV Güstrow zu Gunsten der 04er.

Ein durchaus erstaunliches Resultat der Neubrandenburger, die schon am Vormittag beim Turnier der Ü40 mit nahezu derselben Mannschaft angetreten waren und hier - kurioserweise ebenfalls unter Anwendung des Torverhältnisses - knapp gegenüber dem FC Schönberg 95 den Titelgewinn verpassten. Da nützte auch der 3:1-Erfolg im direkten Duell zum Abschluss der Veranstaltung nichts.

Übrigens: Die Neubrandenuburger sind es auch, die die Landesfarben Mecklenburg-Vorpommerns am kommenden Sonnabend beim 1.NOFV-Futsal-Cup der Ü40-Herren vertreten werden.


Pelada-Futsal-Cup 2016, Ü40

#MannschaftSp.TorePunkte
1.FC Schöneberg 95517:412
2.1. FC Neubrandenburg 04512:212
3.SV Parkentin53:57
4.Brüeler SV55:126
5.SV Ivenack51:94
6.FC Förderkader Réne Schneider54:103

Bester Torschütze: Haese (FC Schönberg 95) - 8 Tore


Pelada-Futsal-Cup 2016, Ü35

#MannschaftSp.TorePunkte
1.1. FC Neubrandenburg 0458:212
2.ETSV Güstrow58:512
3.SG Lübzer SV/Lübzer Brauerei58:77
4.Rostocker FC 189555:56
5.Demminer SV 9156:114
6.Greifswalder FC Tradition55:102

Bester Torschütze: Dzubiel (ETSV Güstrow) - 5 Tore



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de