Erstmals Futsal-Landesmeister der Ü35-Frauen gekürt!


26.02.2018
Futsal • Frauen • Ü-Spielbetrieb

Der FSV 02 Schwerin gewann als erste Mannschaft die Futsal-Landesmeisterschaft um den AOK-CUP der Ü35-Frauen

Am Sonntag, den 25. Februar 2018, gewann in Parchim mit dem FSV 02 Schwerin zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte des LFV M.-V. eine Mannschaft die Futsal-Landesmeisterschaft um den AOK-CUP der Ü35-Frauen.

Die Vorsitzende des Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball (AFM), Katja Kant, begrüßte vier Mannschaften mit insgesamt 29 aktiven Spielerinnen des Jahrgangs 1984 und älter. „Mit dieser Teilnehmeranzahl brauchen wir uns im Vergleich mit anderen Landesverbänden definitiv nicht zu verstecken und sind guter Dinge, das Teilnehmerfeld in den kommenden Jahren weiter auszubauen“, erklärte die Vorsitzende.

Einige Spielerinnen mussten aufgrund der Krankheitswelle bzw. wegen beruflicher Verpflichtungen der Veranstaltung leider fern bleiben. Umso erfreulicher, dass der LFV M.-V. bei der Auftaktveranstaltung Spierinnen vom TSV Bützow, Rostocker FC, FSV 02 Schwerin, HSG Warnemünde, SV Pastow, Gostorfer SV und Hagenower SV begrüßen konnte. Sie hatten sich als Verein, Spielgemeinschaft oder Einzelspielerin angemeldet und unterstützten sich tatkräftig.

„Es hat Spaß gemacht! Wann sehen wir uns wieder?“, hieß es bei der herzlichen Verabschiedung der Spielerinnen von der Turnierleitung um AFM-Mitglied Ulrike Balzer. Es bleibt somit das Fazit, dass die sportlich faire und durchaus unterhaltsame Veranstaltung das beste Beispiel war, den Ü-Spielbetrieb bei den Damen weiter in den Fokus zu rücken und bereits im Sommer ein Kleinfeldturnier zu organisieren. Angesteckt von dieser Atmosphäre hatten auch die Schiedsrichter und ASB-Mitarbeiter einen illustren Nachmittag mit musikalischer Untermalung und Hits der – na klar – 80’er Jahre.

Beste Torschützin wurde Madlen Rohde (FSV 02 Schwerin), die sich im 6-Meterschießen gegen Claudia Horn (beide 3 Tore) durchsetzte. Angetreten waren beide gegen die beste Torhüterin des Turniers, Carolin Görnert, vom Rostocker FC. Folgende Platzierungen hatten sich erst in den beiden letzten Spielen ergeben:

1. Platz: FSV 02 Schwerin; 7 Punkte (10:1)

2. Platz: TSG Fischköppe; 4 Punkte (3:5)

3. Platz: TSV Bützow; 3 Punkte (2:8)

4. Platz: Rostocker FC; 2 Punkte (1:2)

Insgesamt vier Mannschaften mit Spielerinnen aus ganz MV kämpften um den Titel



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de