10.07.2015

Absage: Wind macht Beachkickern Strich durch die Rechnung


Der Wind hat den Sand in Graal-Müritz in Richtung Dünen geweht. Beachsoccer ist im Ostseeheilbad derzeit nicht möglich.

Schade! Die beiden geplanten Turniere der MV-Beachsoccer-Tour im Ostseeheilbad Graal-Müritz an diesem Wochenende (11./12. Juli) müssen witterungsbedingt abgesagt werden. Diese Entscheidung mussten die Verantwortlichen des Landesfußballverbandes am Freitagnachmittag nach einer Standortbegehung treffen.

Ein kurzzeitig in Betracht gezogener Standortwechsel nach Rostock-Warnemünde konnte nicht in die Tat umgesetzt werden, weil der kräftige Wind auch am Ostseestrand in der Hansestadt für eine Unbespielbarkeit der Plätze gesorgt hat.

Damit bleibt die MV-Beachsoccer-Tour vorerst beim Stand der Ergebnisse nach drei Turnieren (Männer) bzw. einem Turnier (Frauen). Ob die beiden Wettbewerbe in Graal-Müritz nachgeholt werden, oder ob die Absage endgültig ist und die derzeitige Zwischenwertung als Endergebnis gewertet wird, entscheiden die der LFV M.-V. in der kommenden Woche. "Das ist sehr bedauerlich für alle Teilnehmer und Zuschauer, die sich auf die beiden Turniere am Wochenende schon gefreut hatte. Aber die Entscheidung war unumgänglich", erklärte Michael Bartels, Beachsoccer-Verantwortlicher des Verbandes.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de