12.08.2014

Zweiter DFB-Beachsoccer-Cup in Rostock-Warnemünde


Tolle Stimmung unweit der Ostsee: In Warnemünde findet auch die zweite Ausgabe des DFB-Beachsoccer-Cups statt.

Am 23. und 24. August findet in Rostock Warnemünde der 2. DFB-Beachsoccer-Cup statt. Nachdem das Turnier der besten vier deutschen Beachsoccer-Teams im Vorjahr erfolgreich Premiere feierte, wünscht sich Klaus Jahn, Vorsitzender des Ausschusses für Freizeit- und Breitensport, eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte. "Wenn wir dort weiter machen, wo wir 2013 aufgehört haben, wird es eine tolle Veranstaltung. Ich freue mich auf die hervorragenden Bedingungen in Rostock und die besten Beachsoccer-Spieler des Landes."

Sommer, Sonne, Strand und jede Menge spektakuläre Tore erwartet die Besucher des 2. DFB-Beachsoccer-Cup am Ostseestrand in Warnemünde. Nachdem die Premiere 2013 circa 5.000 Zuschauer in die DFB-Arena gelockt hatte, werden die Kapazitäten dieses Jahr noch weiter aufgestockt. Statt zwei werden drei Tribünen aufgebaut, wobei alle Plätze kostenlos zur Verfügung gestellt werden. "Damit kommen wir dem großen Zuschauerinteresse unseres ersten DFB-Beachsoccer-Cup nach. Wir hoffen, dass die Stimmung wieder ähnlich gut ist", so Jahn.

Bestes Beachsoccer-Team des Landes: Vier Mannschaften kämpfen um den Titel

Wer ist das beste Beachsoccer-Team des Landes? Dieser Aufgabe stellen sich dieses Jahr wieder vier absolute Top-Mannschaften. Angeführt wird das Feld von Titelverteidiger BST Chemnitz. Auch die Drittplatzierten des Vorjahres, BeachKick Berlin, sind wieder mit dabei. Außerdem die GWS Beach Pirates aus Siebenbäumen (Schleswig-Holstein) sowie die Lokalmatadoren Rostocker Robben. Qualifiziert haben sich die Teilnehmer über die ersten beiden Plätze der German Beach Soccer League (12 Teams) und der offenen Landesmeisterschaft des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV), an der 18 Mannschaften aus sieben verschiedenen Landesverbänden teilgenommen haben.

Bei der Präsentation der vier besten deutschen Beachsoccer-Teams wird auf einen standesgemäßen Rahmen gesetzt. Der Empfang findet am Samstagmorgen (23. August) auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAmar am Warnemünder Cruise Center statt. Am Nachmittag wird es dann sportlich. Im ersten Halbfinale treffen am Samstag um 14 Uhr die GWS Beach Pirates und BST Chemnitz aufeinander. Den zweiten Finalisten spielen die Rostocker Robben und BeachKick Berlin um 15.30 Uhr aus. Die Verlierer der Halbfinals treten am Sonntag im Spiel um Platz drei gegeneinander an (13 Uhr). Um 14.30 Uhr folgt dann das Highlight: Das große Finale um die Krone im deutschen Beachsoccer.

Den Zuschauern wird ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten

Mit dabei sind auch jede Menge Spieler des Beach Soccer Team Germany, die sich am letzten Wochenende für das Finale der European Beach Soccer League (EBSL) qualifiziert haben und dort um die Teilnahme an den European Games in Baku (2015) spielen. Kein Wunder also, dass auch Nationaltrainer Nils Böringschulte in Warnemünde vor Ort sein wird. "Ich freue mich auf ein tolles Finale an einem sehr schönen Standort. Letztes Jahr hat gezeigt, dass die Veranstaltung eines Finales würdig ist. Die Organisation war top, und die Zuschauer konnten begeistert werden. Aufgrund der Tatsache, dass sich vier Mannschaften aus der German Beach Soccer League qualifiziert haben, ist auch auf dem sportlichen Sektor für Qualität gesorgt!"

Neben den fußballerischen Highlights können sich die Zuschauer auf etliche weitere Attraktionen freuen und ihre eigenen Fußballkünste testen. Am Samstag- und Sonntagmorgen stehen den Besuchern ein Torwandschießen und eine Schussgeschwindigkeitsmessung zur Verfügung. Die besten Schützen werden täglich geehrt. Zwischen den Spielen sorgen außerdem eine Cheerleader-Gruppe und DFB-Maskottchen Paule für Spaß und Abwechslung. Eine Zusammenfassung der Spiele sowie der vielfältigen Aktionen am Ostseestrand werden exklusiv auf DFB-TV gezeigt. Der Eintritt zum DFB-Beachsoccer-Cup 2014 ist frei.

Quelle: DFB.DE



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de