20.12.2014

Ostseestrände in M.-V. im Fußballfieber


Die kalte Jahreszeit hat längst Einzug gehalten in Mecklenburg-Vorpommern, „Hierr rollt der Ball“ sorgt mit einem Blick zurück auf die Beachsoccer-Turniere im Sommer für ein paar wärmende Gedanken...

Erstmals hatte der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern in Eigenregie eine Beachsoccer-Tour auf die Beine gestellt. In Graal-Müritz, Binz, Zinnowitz und Warnemünde ging es im feinsten Strandsand um Tore und Punkte. Die Rostocker Robben, die auch in der German Beach Soccer League (GBSL)aktiv sind, dominierten und hatten den erstmals vergebenen Landesmeistertitel bereits vor dem letzten Turnier sicher. Auch in der folgenden Qualifikationsrunde im schleswig-holsteinischen Laboe ließen die Robben nichts anbrennen und lösten souverän das Ticket für den DFB-Beachsoccer-Cup 2014, welches sie als Meister der GBSL ohnehin schon in der Tasche hatten.

In Rostock-Warnemünde kam es dann am Teepott wie schon im Vorjahr zum Beachsoccer-Highlight des Jahres: Die ungünstigen Wettervorhersagen bestätigten sich nicht und auch die vier Qualifikanten – neben den Robben waren die Titelverteidiger vom Beach Soccer Team Chemnitz, Beach Kick Berlin und die Mannschaft von Grün-Weiß Siebenbäumen (Schleswig-Holstein) mit dabei – sorgten für Sport der Spitzenklasse. Im Finale hatten die Chemnitzer dann mit einem 3:2-Erfolg gegen die Rostocker Robben das bessere Ende für sich.

Schon im kommenden Sommer könnte es an selber Stelle zur Revanche kommen, denn der DFB-Beachsoccer-Cup wird mindestens bis zum Jahr 2017 am Ostseestrand von Warnemünde ausgetragen.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de