22.01.2015

Ein Fußballfest der Grundschulen in Wismar


Nicht nur das Torwandschießen brachte die rund 80 Schüler beim Sepp-Herberger-Tag zusammen. Der Schulfußballtag im Wonnemar Wismar war erneut ein voller Erfolg und soll im nächsten Jahr wiederholt werden. (Foto: Ina Schwarz)

Die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) veranstaltete in enger Zusammenarbeit mit dem Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) den alljährlichen Fußballtag für Schüler der Klassenstufen drei und vier. „Ein Fußballfest für Grundschulen“ lautete das Motto, unter dem das Treffen im Rahmen des Sepp-Herberger-Tages am 20. Januar im Tennis- und Badmintonkomplex im Spaß- und Freizeitbad Wonnemar in der Hansestadt Wismar stand. Mit dabei waren rund 80 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zehn Jahren.

„Der Sinn der Veranstaltung liegt vor allem darin, die Zusammenarbeit zwischen den Schulen, den Vereinen, den Eltern und dem Landesfußballverband zu fördern. Aus diesem Grunde wurden auch alle Jugendleiter der umliegenden Vereine zu der Veranstaltung als Gäste eingeladen“, erklärt Hans-Joachim Grahl. Der 50-Jährige ist Verantwortlicher für den Schulfußball im LFV M.-V. und fügte ergänzend hinzu: „Alle Schulen sollen durch Informations-und Lehrmaterialien die Möglichkeit erhalten, einen solchen Tag auch eigenständig durchführen zu können.“

Ein Fußballturnier war Mittelpunkt der Veranstaltung. Die aktiven Schülerinnen und Schüler wurden aber auch in anderen Rahmenprogrammpunkten gefordert, z.B. beim Jonglieren, beim Torwandschießen oder beim Kräftemessen an der hochmodernen Torschussgeschwindigkeitsmessanlage. „Schule begeistert und motiviert Kinder immer dann besonders, wenn sich der Unterricht mit ihren eigenen Interessen deckt. Und viele Kinder interessieren sich nun einmal für den Fußball“, hofft Hans-Joachim Grahl darauf, dass auch die Kinder einen tollen Tag in Wonnemar Wismar erlebt haben. Dem Lärmpegel und zahrleichen Freudeausbrüchen zur Folge war dies der Fall.

Die Sepp-Herrberger-Tage der gleichnamigen DFB-Stiftung werden in Gedenken an den unvergessenen Bundestrainer Sepp Herberger († 1977) durchgeführt, der die Fußball-Nationalmannschaft 1954 zu ihrem ersten Weltmeistertitel geführt hatte. Dem damaligen „Wunder von Bern“ folgte bekanntlich im zurückliegenden Sommer der WM-Triumph in Brasilien.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de