18.05.2016

Kicken für ein respektvolles Miteinander


Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern und die AOK Nordost setzen gemeinsam mit dem Greifswalder FC am 22. Mai wieder ein Zeichen für Respekt und gegen Rassismus und Diskriminierung auf allen Fußballplätzen. Im Rahmen des AOK-Fußballtages für Vielfalt und Toleranz appellieren sie an alle Fußballmannschaften im Land, auf und neben den Sportplätzen für  diese Werte einzustehen. In den beiden vergangenen Jahren fand die Veranstaltung beim Schweriner SC Breitensport und SV Hafen Rostock statt und wird nun zum dritten Mal in Mecklenburg-Vorpommern ausgetragen.

Für Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost ist der Fußballtag ein besonderes Anliegen: „Bereits seit vielen Jahren zeigt die Gesundheitskasse mit ihrem sozialen Engagement Flagge für Vielfalt und Toleranz. Kaum etwas verbindet die Menschen so sehr wie Sport und das gilt unabhängig von körperlicher Einschränkung, Herkunft oder Hautfarbe. Deshalb sind wir auch Partner bei diesem Fußballtag und möchten damit die integrative Arbeit, die in den Sportvereinen Tag für Tag stattfindet, würdigen. Integration gelingt eben auch durch Sport!“

„Für uns als Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern ist es eine Selbstverständlichkeit, sich im Rahmen des AOK-Fußballtages gegen Rassismus und Diskriminierung zu positionieren. Als Verband nehmen wir uns dieser Thematik schon seit langem mit präventiven Maßnahmen an“, erklärt Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Auch Daniel Gutmann, sportlicher Leiter Greifswalder FC e.V. blickt mit großer Vorfreude auf die Veranstaltung: „Für den Greifswalder FC ist es eine große Ehre,  zusammen mit der AOK Nordost sowie dem LFV M.-V., Veranstalter dieses Fußballtages zu sein. Gemeinsam wollen wir der sozialen Verantwortung in unserer Region gerecht werden. Mit dieser Veranstaltung setzen wir ein klares Signal an alle: Sport und Integration gehören zusammen! Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Besucher dieser Veranstaltung.“

Mit zahlreichen Turnieren und Spielen, sowie einem bunten Rahmenprogramm wird der Fußballtag ab 10 Uhr im Volksstadion Greifswald mit Leben gefüllt. So werden unter anderem ein Turnier für Menschen mit Behinderung, ein Kindermixturnier und ein Integrations-Einlagespiel Teil des Programms sein. Des Weiteren haben alle Kinder die Möglichkeit, das Technikabzeichen vom DFB zu absolvieren. Den Abschluss des Tages bildet das Verbandsliga-Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Greifswalder FC und dem Verfolger vom FC Mecklenburg Schwerin.

Weitere Informationen zum AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz und zur Anmeldung für das Kindermixturnier gibt es unter www.greifswalder-fc.de.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de