25.02.2015

Talent-Ferienschule: Wintercamper machen Station in Güstrow


24 Jungen nahmen am Wintercamp der Talent-Ferienschule des LFV M.-V. in Güstrow teil.

Wenn 24 Kinder nach fünf "elternfreien" Tagen mit leuchtenden Augen die Mama und den Papa in die Arme schließen, dann ist klar, was den Kids passiert ist: Die waren nämlich beim Wintercamp der Talent-Ferienschule (TLFS) des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern in der Landessportschule in Güstrow und haben das neue Fußballjahr und die erste Winterferienwoche des Jahres 2015 beim geilen Fußball-Camp verbracht.

Es gab viel zu erzählen, als im Hörsaal der Landessportschule die Abschlussveranstaltung begann. Die verantwortlichen drei Trainer vom Landesfußballverband, Lars Arnold, Florian Markhoff und Klaus Krasse berichteten dann auch über die vielen Höhepunkte dieser Fußballwoche. In Anwesenheit der Eltern gab es viele Auszeichnungen für die jungen Fußballspieler aus zehn verschiedenen Vereinen Mecklenburg-Vorpommerns. Da war bei den Jungs die Spannung natürlich riesengroß. Noch größer allerdings war die Aufregung fünf Tage vorher, als man sich zum Start des 1. Lehrgangs der Talent-Ferienschule 2015 ebenfalls im Hörsaal traf und die Begrüßung erfolgte. Hier stellte sich heraus, dass über die Hälfte der Teilnehmer bereits mehrfach zu Gast bei der TLFS waren.

Es dauerte gar nicht lange, da konnten sich die Jungs zwischen 6 und 12 Jahren auf dem Hallenboden bei der ersten Trainingseinheit beweisen. Und das war schon recht gut, was da alle zeigten. Denn jeder hatte tatsächlich schon gewisse Fußballvorkenntnisse. Und das wurde dann von Tag zu Tag besser. Gut war nicht nur die Praxis. Auch im theoretischen Teil wussten die Jungs Bescheid. Das Fußball-Quiz von der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hatte es in sich. Doch es war fast keine Frage zu schwer. Als klügster Fußballer geehrt wurde Torge Schumann von der TSG Warin. Beim Bowling zeigte sich der Parchimer Aufbau-Spieler Clemens Eichwald hoch konzentriert und wurde Bowling-Meister.
 
Den morgendlichen Frühsport gab es in der Halle und im frischen Schnee. Einmal war Koordination, Mut und Geschick an der Langbank gefragt und das andere Mal kluge Ideen, Ausdauer und Handschuhe für den „Schneemannbauwettbewerb“. Beim trockenem Pulverschnee ungemein schwierig. Die Jungs ließen sich aber was einfallen und jeder bekam eine gute Punktebewertung. Der Beifall für alle Schneemänner zeigte – es waren irgendwie alles besondere Fußballer-Talentferienschul-Schneemänner. Das Frühstück schmeckte nach diesem morgendlichen Schneeausflug besonders gut. Wobei sich sowieso alle Kinder und Trainer einig waren: Nicht nur das Essen war in den Fußballtagen Klasse. Auch die sonstige Betreuung durch die Crew der Landessportschule unter Leitung von Detlev Müller war hervorragend. Hier gleich auch einmal ein dickes Dankeschön, was die Kinder aber auch schon nach dem letzten Essen mit der Übergabe eines kleinen Dankeschön-Geschenkes stellvertretend für alle vor Ort erledigten.

Wenn sich Mannschaften wie FC Bockwurstwasser, FC Leck Fett oder wie z.B. auch FC Sahneschnittchen bezeichnen, kann man sich vielleicht auch vorstellen, dass es im Winter-Camp mächtig lustig zuging. Das kam dann auch an den abendlichen Pressekonferenzen deutlich zum Ausdruck, wo ein Frage-Antwortspiel mit urig viel Gaudi gespielt wurde. Herr Max Mustermann, Klaus-Horst-Reiner Krass mit dem „e“ am Ende, Frau Anke Schröder, Herr Bob der Schulze und viele andere „Gäste“ waren da – und alle wollten Fragen stellen und waren voll dabei und machten und lachten mit.

Medaillen gab es natürlich auch – für die Platzierung 1 bis 24 bei der Fußball-Olympiade. Das war auch nicht ganz so einfach mit Übungen für Koordination, Technik, Kondition, Taktik und Blitz-Fragen. Nils Ode Seegert vom FSV Malchin war der sogenannte Fußball-Olympia-Sieger.

Eigentlich ist es nicht so leicht, ständig wechselnde Mitspieler im Team zu haben und gleichzeitig erfolgreich zu sein. Mal spiele ich mit einem Großen, Gleichaltrigen, dann mal mit zwei jüngeren, Kleinen – gerade so, wie es der Computer will. Und das war beim Changing-Team-Turnier acht Mal der Fall und hat den jungen Fußballtalenten in Güstrow viel Spaß gemacht. Natürlich gehört da beim 4-gegen-4-Spiel auch ein wenig Glück dazu. Jeder Spieler spielte da fürs Team und natürlich auch für sich.  Die meisten Punkte und den Siegerpokal holte sich Michel Schröder vom FSV Rühn.

Traditionell wurden selbstverständlich die Bedingungen für das DFB&McDonalds-Fußball-Abzeichen abgelegt.  Hier gab es nix umsonst. Trotzdem staunten die Trainer über das tolle Ergebnis. Gold holten 15 Spieler, 7 x war es Silber und zwei 7-jährige schafften das Schnupperabzeichen in Gold. Ein tolles Ergebnis.

Der absolute Höhepunkt war das Bundesligaturnier mit Bayern, Dortmund, Wolfsburg, Bremen, Schalke und Leverkusen. Die Teams wurden bei einer großen Auslosung zusammengestellt. Vormittags die Eröffnung mit Einmarsch, Vereinshymne und Vereinsfahne und am Nachmittag die Rückrunde und die Finalrunde. Und dann die Übergabe der fast echten Meisterschale für den Gesamtsieger. Zumindest in Güstrow hat „Vizekusen“ endlich mal den Titel geholt. Bayer 04 Leverkusen war also das beste Team und bekam den goldenen Pokal überreicht. Das Siegerteam Mattes Hansen, Erik Behrend (beide SV Aufbau Parchim) Karl Siemoneit, (Parchimer FC) und Nick Gennerich (Güstrower SC) war mächtig stolz, obwohl sie eigentlich alle Fans einer anderen Bundesliga-Mannschaft sind.

Täglich gab es auch noch die Auszeichnung zum „Spieler des Tages“. Hier zählte nicht nur die sportliche Seite. Der Umgang miteinander, das persönliche Auftreten, das soziale Verhalten. Das war sowieso eine Besonderheit in diesem Lehrgang. Als beste und auffälligste Spieler erhielten David Schmidt und Brian Lutzke (beide vom FSV Malchin) eine Ehrenpreis. Und den letzten Preis erhielt der coolste Kicker. Mattes Hansen, das Talent von SV Aufbau Parchim, wurde von den Trainern einstimmig dazu ausgewählt.

Den Jungfußballern, den dieses Fußball-Camp gefallen hat, sollen ruhig die vielen schönen Erlebnisse weitererzählen und von den Fußball-Trainings-Einheiten und Turnierformen berichten und - sich dann vielleicht bei den nächsten Camps in den ersten drei Sommerferien-Wochen vom 20.07. bis 07.08.2015 in  Malchow oder auch in Rostock Hohe Düne, Göhren, Güstrow, Neubrandenburg, Schwerin-Mueß, Heringsdorf und Ribnitz-Damgarten und/oder in den Oktoberferien vom 26.10.2015 in Malchow oder in Güstrow anmelden.

Klaus Krasse



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de