08.08.2014

22 Sommercamps: LFV M.-V. feiert 10 Jahre Talent-Ferienschule


Die Anspannung im Gesicht von Hans-Joachim Grahl ist spätestens mit dem Ende der Sommercamps der diesjährigen Talent-Ferienschule vorerst verflogen. Der 50-jährige Projektleiter hatte im Vorfeld zusammen mit den unzähligen fleißigen Helfern im Vorder- als auch im Hintergrund und in Zusammenarbeit mit den vielen Partner auch im Jahr 2014 zum 10. Geburtstag ein tolles Ferien-Highlight für junge Fußballerinnen und Fußballer, oder solche die es werden wollen, vorbereitet.

In Rostock Hohe Düne, Güstrow, Lubmin, Heringsdorf, Göhren, Malchow, Mueß, Balow und Ueckermünde fanden verteilt auf die ersten vier Wochen der Sommerferien insgesamt 22 Camps statt. Höhepunkt war zweifellos der 16. Juli, als auf dem Gelände der Sportschule Güstrow die offizielle Geburtstagsfeier für die Talent-Ferienschule auf dem Programm stand. Die Camp-Teilnehmer der ersten Woche waren ohnehin vor Ort, geladen waren zudem alle Mädchen und Jungen (inkl. der Eltern) der noch folgenden Camps, die Partner und Sponsoren sowie interessante Gesichter aus den letzten zehn Jahren rund um das Projekt Talent-Ferienschule. Unter anderem auch jene, die als Teilnehmer des Premieren-Camps vor gut zehn Jahren in Stern-Buchholz (bei Schwerin) so etwas wie den Startschuss gaben und mittlerweile dem Jugendalter schon entwachsen sind.

"Dass das Konzept Potenzial hat, damit haben wir durchaus gerechnet. Das dieses Projekt aber so ein Erfolg wird, dass war zu dem Zeitpunkt noch nicht abzusehen", berichtet Bastian Dankert den anwesenden Gästen bei der Eröffnung der Geburtstagsveranstaltung in Güstrow. Der Geschäftsführer des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) bedankte sich bei allen Mitstreitern und konnte dabei sogar Gesichter erblicken, die von Beginn an mit dabei waren und dies auch heute mit ungemein viel Eifer und Begeisterung noch immer sind. Auch LFV-Präsident Joachim Masuch stellte die hohe soziale und integrative Wertigkeit der Talent-Ferienschule in den Vordergrund und wünschte den an diesem Tag aktiven Junioren vor dem Anpfiff der obligatorische Mini-WM viel Glück.

Alle anderen jüngeren Teilnehmer konnten sich auf dem ebenfalls aufgebauten GAZPROM-Fanpark so richtig austoben: Eine Hüpfburg für die Kleinen, ein lebensgroßer Kickertisch, an dem die Mädchen und Jungen, Mütter und Väter oder auch Omas und Opas im Handumdrehen zur Spielfigur wurden, eine Torwand und vieles mehr sorgten für viel Abwechslung und viel Spaß.

Gleiches gilt auch für die Geschehnisse in den Camps. "Wir haben bislang eine positive Resonanz von allen Teilnehmern", berichtet Hans-Joachim Grahl. "Einige haben schon angekündigt, auch im nächsten Jahr wiederkommen zu wollen." Das wäre in der Geschichte der Talent-Ferienschule aber bei weitem nicht das erste Mal. Das Konzept kommt an, unterliegt aber schon zu diesem Zeitpunkt wieder einer Prüfung. "Es stehen noch drei Events in den Herbstferien an", weist Grahl zunächst aber auf die noch kommenden Ferienlager in Malchow, Güstrow und Ribnitz hin. In der Boddenstadt sind übrigens die Nachwuchsfußballerinnen im Alter von acht bis 14 Jahren gefragt, Anmeldungen sind noch möglich.

"Ansonsten sind wir jetzt schon bei den Planungen für das nächste Jahr", sagt Hans-Joachim Grahl abschließend. Und in diesem Moment spürt man, dass die Anspannung schon wieder etwas wächst.

Hier geht's zur Bildergalerie von der "Geburtstagsparty"...



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de