Neubrandenburger Erfolg bei Premiere der Ü50-NOFV-Meisterschaft


15.03.2018
Futsal • Männer • Ü-Spielbetrieb

Der 1. FC Neubrandenburg 04 holte sich den Turniersieg bei der Erstauflage der NOFV-Futsal-Meisterschaft. [Foto: NOFV]

Der 1.FC Neubrandenburg 04 vertrat die Farben Mecklenburg-Vorpommers bei der ersten Ausgabe der Ü50-Futsal-Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV). Bei der Turnierpremiere in Sandersdorf-Brehna (Sachsen-Anhalt) standen sich sechs Teams aus den Landesverbänden Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern gegenüber. Gespielt wurde im Modus "jeder gegen jeden".

Mit der stärksten Offensive und der besten Abwehr konnten die Ü50-Kicker aus Neubrandenburg letztlich verdient den Siegerpokal in Empfang nehmen. Im letzten Turnierspiel gegen die SG Handwerk Rabenstein hätte man sich sogar eine 0:1-Niederlage leisten können. Mit immerhin vier Spielern im Aufgebot, die  schon am Vortag beim Ü40-Turnier aktiv waren, ließen die Vier-Tore-Städter jedoch nichts mehr anbrennen und blieb mit dem 0:0-Remis ungeschlagen. Die Vorentscheidung bei der Titelvergabe wurde zuvor durch einen 2:1-Erolg gegen die SpG Neuhausen/Cämmerswalde/Deutschneudorf aus Sachsen – ihres Zeichens immerhin Ü50-Supercup-Gewinner (Deutscher Meister Kleinfeld) aus dem Jahr 2016 – erzwungen. Ein Tor von Henry Krüger und der Last-Second-Treffer von Frank Rosenow machten den 0:1-Rückstand in dieser Partie wett.

"Damit gelang den Neubrandenburgern ein weiterer schöner Erfolg, der auf Grundlage einer sehr guten Fitness und dem Spielverständnis als weiteren Trumpf zustande gekommen ist", lobte Jürgen Runge, Verantwortlicher für die Alten Herren im Spielausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), den Auftritt der Neubrandenburger.


Ergebnisse & Tabelle



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de