12.06.2017

MV-Beachsoccer-Tour wird international


Bei der offenen Landesmeisterschaft im Strandfußball des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) nehmen in diesem Sommer erstmals Mannschaften aus dem europäischen Ausland teil. Der Beach Soccer Club aus Kopenhagen (Dänemark) sowie Boca Danzig  (Polen) bestätigten dem Verband ihre Teilnahme für die Turniere der MV-Beachsoccer-Tour in Neustadt-Glewe bzw. in Zinnowitz.

„Das ist wirklich eine tolle Sache und spricht letztlich für den Stellenwert der MV-Beachsoccer-Tour. Wir wollen versuchen, gemeinsam mit den beiden Standorten gute Gastgeber für unsere internationalen Gäste und natürlich auch für alle weiteren teilnehmenden Teams zu sein. Das gilt selbstverständlich auch für die beiden weiteren Turniere der Herren und Frauen am 1. und 2. Juli in Rostock-Warnemünde“, erklärt der ehrenamtliche Ansprechpartner für Beachsoccer beim LFV M.-V., Michael Bartels.

Nach dem missglückten Start in die diesjährige Beachsoccer-Saison – das für den 3. Juni geplante Auftaktturnier in Binz musste mangels gemeldeter Teilnehmer abgesagt werden – nimmt die LFV-Tour nun wieder Fahrt auf. „Gesehen auf die Entwicklung der letzten Jahre war die Absage ein Einzelfall und aufgrund von zahlreichen Faktoren mit negativem Einfluss bedauerlicherweise nicht abzuwenden. Im kommenden Jahr machen wir wieder in Binz Station“, ist sich Bartels sicher. Die drei weiteren Standorte im Jahr 2017 erfreuen sich bereits jetzt großer Beliebtheit: Bei den Herren sind in Neustadt-Glewe (24. Juni, Barracuda-Beach), Rostock-Warnemünde (1. Juli / AOK Active Beach) und zum Abschluss der Landesmeisterschaft in Zinnowitz (22. Juli / Sportstrand) mittlerweile nur noch einzelne Startplätze für interessierte Mannschaften frei. Michael Bartels sagt: „Der Spaß steht trotz allem Ehrgeiz weiterhin im Vordergrund. Daher sind auch ‚zusammengewürfelte‘ Freizeitteams oder Mannschaften, die sonst im normalen Spielbetrieb auf dem Rasen zuhause sind, bei der MV-Beachsoccer-Tour herzlich willkommen.“

Das gilt auch für die Damen. Sie spielen am 2. Juli in Warnemünde ihre Beachsoccer-Landesmeisterschaft in einem Turnier aus. „Hier suchen wir noch immer nach interessierten Mannschaften, vor allem aus Mecklenburg-Vorpommern. Immerhin ging der offene Titel des Landesmeisters in den letzten beiden Spieljahren jeweils nach Berlin“, so Bartels.

Bei jedem Turnier werden Siegprämien in Höhe von 350 Euro ausgeschüttet. Zudem gibt es Sachpreise für den besten Torschützen bzw. die beste Torschützin sowie den besten Torhüter bzw. die beste Torhüterin. Bei den Herren geht es zudem um die Qualifikation für die nordostdeutsche Meisterschaft am 29. Juli, bei der sich ein Team für die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2017 qualifizieren kann. Diese beiden Events finden ebenso wie eines von fünf Vorrundenturnieren der Euro Beach Soccer League (EBSL) mit der deutschen Nationalmannschaft an den Ostseestränden von Mecklenburg-Vorpommern statt.

Weitere Informationen zur MV-Beachsoccer-Tour und die Möglichkeit zur Anmeldung für interessierte Teams gibt es unter http://mv-beachsoccer-tour.lfvm-v.de


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de