(Endlich) komplett und terminiert: Das Halbfinale im Lübzer Pils Cup


11.04.2018
Landespokal • Männer

Mit dem gestrigen 4:0-Erfolg des F.C. Hansa Rostock beim Greifswalder FC geht nunmehr auch das letzte Viertelfinale im diesjährigen Lübzer Pils Cup des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) in die Statistik ein. Die Runde der letzten Acht im Landespokalwettbewerb der Herren zog sich aufgrund zahlreicher Terminverschiebungen fast über satte vier Monate. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres hatte der TSV Bützow (4:2 gegen Aufbau Boizenburg) die Qualifikation für das Halbfinale perfekt gemacht. Im Februar 2018 folgten dann der Torgelower FC Greif (2:0 beim 1. FC Neubrandenburg 04) und der FC Mecklenburg Schwerin (2:0 beim Rostocker FC).

Auf dem Weg zum Endspiel am 21. Mai 2018 - diese Partie wird erneut Teil des bundesweiten Finaltags der Amateure mit einer Live-Übertragung in Form einer Konferenz mehrer Partien im ARD-Fernsehen sein - steht nun noch das Semifinale an. Die Begegnungen wurden bereits Anfang März im Nordmagazin des NDR ausgelost. Mit dem Einzug des Titelverteidigers vom F.C. Hansa in die Vorschlussrunde konnte in der Vorschlussrunde die endgültige Terminierung vorgenommen werden. Demnacht tritt der Drittligist am 1. Mai beim Torgelower FC Greif (Oberliga) an, am 9. Mai kämpfen dann der TSV Bützow (Verbandsliga) und der FC Mecklenburg Schwerin (Oberliga) um das Finalticket.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de