Bonus für internationale Einsätze von Talenten aus MV


07.05.2018
Verband • Talentförderung • Junioren

Im Rahmen eines DFB-Bonusprogrammes für Talentförderung erhielt der F.C. Hansa Rostock eine Unterstützung von 8.000 Euro. LFV-Präsident Joachim Masuch (l.) übergab den Scheck stellvertretend an Hansa-Sportchef Markus Thiele (r.). [Foto: F.C. Hansa]

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Nachhaltigkeit in der Nachwuchsarbeit des F.C. Hansa Rostock honoriert. Dies erfolgte im Zuge des DFB-Bonusprogrammes als Ausbildungsentschädigung für Vereine auf dem Weg zum Nationalspieler. Drei einstige Talente der Kogge, die mittlerweile für andere Clubs auflaufen, wurden im Jahr 2017 erstmals für die U-Nationalmannschaften berufen und kamen hier auch zu ihrem ersten Einsatz.

Die offizielle Scheckübergabe fand in der Halbzeitpause des Heimspiels des F.C. Hansa Rostock gegen den Halleschen FC (Endstand 4:2) statt, das 17.100 Zuschauer im Ostseestadion verfolgten. Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), überreichte stellvertretend für den DFB den Scheck über 8.000 Euro an Hansa-Sportdirektor Markus Thiele.

Diese drei Nachwuchstalente wurden einst beim F.C. Hansa Rostock ausgebildet und können seit dem vergangenen Jahr auf Einsätze im Nationaldress zurückblicken:  Julian Albrecht (wechselte 2016 zu Hertha BSC Berlin), Calvin Brackelmann (wechselte 2017 zum 1. FC Köln) und Ron Thorben Hoffmann (wechselte 2009 zu Hertha BSC Berlin, mittlerweile FC Bayern München).


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de