17.06.2014

Aktuelle Sportgerichtsurteile mit Einfluss aus Spielwertungen


Die Verhandlungsausschüsse des Sportgerichtes im Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. haben folgende aktuelle Urteile gefällt:

A-Junioren

Die Partie der Landesliga, Staffel 1 zwischen dem PSV Ribnitz-Damgarten und der SG Pastow/Groß Lüsewitz (Spiel-Nr. 109 vom 10. Mai 2014) wird mit 3:0 Toren und 3 Punkten für Ribnitz bzw. 0:3 Toren und 0 Punkten gegen Pastow/Groß Lüsewitz gewertet. Die Gäste waren nach Meinung des Sportgerichts schuldhaft nicht angetreten.

In der Landesliga, Staffel II wurde die Begegnung zwischen dem TSV Friedland 1814 und dem LSV Triepkendorf (Spiel-Nr. 166) vom 31. Mai 2014 mit 3:0 Toren und 3 Punkten für Triepkendorf als gewonnen und mit 0:3 Toren und 0 Punkten für Friedland als verloren gewertet. Die Friedländer waren schuldhaft nicht angetreten.

B-Junioren

Das Spiel in der Landesliga, Staffel II zwischen der SG Rosenow/Reinberg und dem FSV Mirow/Rechlin (Spiel-Nr. 129) vom 31. Mai 2014 wird mit 3:0 Toren und 3 Punkten für Mirow/Rechlin als gewonnen und mit 0:3 Toren und 0 Punkten für Rosenow/Reinberg als verloren gewertet. Letzere waren schuldhaft nicht angetreten.

D-Junioren

Das Spiel in der Landesliga, Staffel II zwischen der SG Karlshagen/Ückeritz und dem SV Traktor Dargun (Spiel-Nr. 125) vom 1. Juni 2014 wird mit 3:0 Toren und 3 Punkten für Dargun als gewonnen und mit 0:3 Toren und 0 Punkten für Karlshagen/Ückeritz als verloren gewertet. Die SG war schuldhaft nicht angetreten.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de